Zeitenspiegel Reportagen

Carsten Stormer

Carsten Stormer

Kontakt

Tel: +49 (0) 71 51-96 46 0

Manila / Philippinen

Krieg, Krisen, Soziales

+
Vita:

Jahrgang 1973. Fing beim Phnom Penh Post an. Studierte Journalistik in Bremen und Chennai, Indien (IIT). Zeitenspiegel Reportageschule. Lebt seit 2008 in Manila. Kundschaft: Focus, Playboy, Amnesty International Magazine, Cicero, Der Journalist et al. Preise vom roten Kreuz, Kindernotfhilfe, eine Nominierung zum UNICEF Foto des Jahres 2009.

Reportage

Die Monster des Massakers von Maguindanao

Erschienen in "Die Welt", 22. November 2010

Der Ampatuan-Clan ließ 2009 auf den Philippinen 58 Menschen ermorden. Jetzt stehen die Täter vor Gericht. Und die Zeugen fürchten um ihr Leben.

Reportage

Die Hairufer von Neuirland

Erschienen in "Playboy", November 2010

Auf einer Insel in Papua Neuguinea fangen die Menschen Haie mit der Hand – man nennt sie die Hairufer. Ein Besuch.

Reportage

Die Kokainfischer von Tasbapauni

Erschienen in "mare", No. 78, Februar/März 2010

Diese Geschichte handelt von einem Dorf in der Karibik. Kokain hat dort aus armen Fischern wohlhabende gemacht. Sie nennen den Stoff den „Weißen Hummer“ oder das „Weiße Glück“. Einige finden das nicht gut: Sie glauben, dass die Droge die Dorfgemeinschaft zerstört.

Reportage

Krieg und kein Ende

Erschienen in "Frankfurter Rundschau", 12. August 2009

In Vietnam leiden Millionen Menschen noch immer an den Folgen von Agent Orange – mehr als dreißig Jahre nach Ende des Krieges. Ein Besuch.