Zeitenspiegel Reportagen

Raphael Thelen

Raphael Thelen

Kontakt

Tel: +49 176 78349399

Leipzig

Print- und Multimediareportagen, Europäische Wirtschaftskrise, Flüchtlinge, Ostdeutschland

+
Vita:

Raphael Thelen, Jahrgang 1985, bereis als Reporter seit beinahe zehn Jahren Südeuropa und den Nahen Osten. Er schreibt vorwiegend über Flüchtlinge, politische Umbrüche und die Folgen der europäischen Wirtschaftskrise.

Er lebte und arbeitete unter anderem in Ägypten, dem Libanon, Syrien und dem Irak. Derzeit wohnt er in Leipzig.

Seine Reportagen aus über fünfzehn Ländern erschienen in der ZEIT, Stern, NZZ Folio, der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, der Welt, der Welt am Sonntag, dem Focus, der taz sowie weiteren regionalen und internationalen Zeitungen. Seit 2014 arbeitet er für den Westdeutschen Rundfunk an Multimedia-Reportagen.

Er engagiert sich bei /e-politik.de/ e.V., ist Mitglied der :Freischreiber, des Pressenetzwerks Jugendthemen e.V. und Gewinner des investigate! e.V.-Stipendiums 2014.

Studentenverband SDS

Reportage

Wo Rudi Dutschke niemals stirbt

UniSpiegel 5/2018

Immer mehr Studenten sorgen sich wegen des Rechtsrucks in Deutschland und engagieren sich beim Studentenverband der Linkspartei. Für viele ist es das erste Mal, dass sie über Politik nicht nur reden, sondern selbst zupacken.

Reportage

Die Zaun-Könige

Erschienen in "GO-Magazin", 23. September 2015

Ungarn baut den längsten Zaun Europas. Die einen feiern, die andern fürchten ihn. Täglich ziehen tausende Flüchtlinge durch das Grenzdorf Ásotthalom, in dem ein Deutscher wohnt, der für Ordnung sorgen will

Reportage

Auf der Flucht

Erschienen in „DIE WELT“, 26. Juli 2014

Jede Woche verlassen Zehntausende Syrer ihre Heimat - Männer wie Taisir, Ibrahim und Maan. Sie riskieren alles für ein Leben ohne Krieg. Das verändert sie