Zeitenspiegel Reportagen

Sigrid Krügel

Sigrid Krügel

Kontakt

Tel: +49 (0) 71 51-96 46 0

Weinstadt

Deutschland, Porträt, Reportage, Dokumentation

+
Vita:

1959 in der Nähe von Mainz geboren, lebt seit 1986 in der Nähe von Stuttgart. Liebt das Land, wenn die Stadt nicht weit ist. Studium der Literaturgeschichte und Theaterwissenschaft. Lokaljournalistin beim Zeitungsverlag Waiblingen, seit 2011 für die Reportageagentur Zeitenspiegel tätig.

UR_Bratwurst_Teaser

Reportage

Ich und die Bratwurst

Erschienen in natur 12/18

Von Fotograf Uli Reinhardt und Autorin Sigrid Krügel

Schneiden, wolfen, mörsern, kneten: Bei den Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn bei München zeigt Metzgermeister Johannes Kratzer, wie man zweierlei Brät herstellt und die Wurstspritze bedient. Ein Selbstversuch

SKR_waldrapp_Teaser

Reportage

Kommt, Waldis, kommt!

Erschienen in natur 10/18

Eine Formation großer schwarzer Vögel und ein merkwürdiges Fluggerät: Am Himmel über Überlingen werden junge Waldrappe für ihren Zug über die Alpen trainiert. Exkursion zu einem der seltensten Vögel der Welt

SKR_schwein_Teaser

Interview

Ein Spaziergang mit ... Ulrike Weiler

Erschienen in natur 12/17

Etwa eine Autostunde von der Universität Hohenheim entfernt treffen wir die Agrarwissenschaftlerin Ulrike Weiler. Wir wollen von ihr etwas über Schweine erfahren, denn das ist ihr Spezialgebiet. Ulrike Weiler hat das Buch „Fleisch essen? Eine Aufklärung“ geschrieben, in dem sie sich als Fleischesserin outet.

7 Dutzend auf einen Streich

Reportage

7 Dutzend auf einen Streich

Erschienen in „LANDLUFT – das Remstal-Magazin“, 1/2012

Er war kein tapferes Schneiderlein, sondern als Konditor der natürliche Feind aller sechsbeinigen Zuckerschlecker. Im Jahr 1909 erfand Theodor Kaiser in Waiblingen den Fliegenfänger neu.

Grüß mir die Wolken

Reportage

Grüß mir die Wolken

Erschienen in „LANDLUFT – das Remstal-Magazin“, 01/12

Sie nennen ihn das „Köpfle“ und sich selbst die Köpfleshupfer: Seit 2001 starten am Kleinheppacher Kopf die Gleitschirmflieger. 452 Meter ist der Berg hoch und wenn er ruft, schweben Dutzende der bunten Segel am Himmel.