Zeitenspiegel Reportagen

Sascha Montag

Sascha Montag

Kontakt

Tel: +49 152 09833360

Berlin

Sozialreportage, Porträt

+
Vita:

Geboren im Jahr 1975 in Halle/Saale. Nach der Schule reiste er über ein Jahr quer über den Globus. Danach absolvierte er eine Ausbildung als Sozialarbeiter und arbeitete in verschiedenen Jugendhilfeprojekten in Berlin. Nebenbei entwickelte sich immer mehr die Leidenschaft, vor allem soziale Geschichten mit der Fotokamera einzufangen. Die notwendige Technik eignete er sich im Laufe der Zeit als Autodidakt an. Ab 2002 arbeitete er als freier Fotograf für die Deutsche Presse-Agentur (dpa) und seit Ende 2008 für die Agentur Zeitenspiegel.

Reportage

Der Bürgermeister von Saatari

Erschienen in "Der Spiegel", 24/06/2013

In einem jordanischen Lager mit 116000 Kriegsflüchtlingen aus Syrien regiert die Mafia. Gegen sie tritt der deutsche Entwicklungshelfer Kilian Kleinschmidt an. Es muss ihm gelingen, die Würde der Menschen zu retten.

Reportage

World Wide Wunder

Erschienen in "annabelle", 17.12.2012

Von Fotograf Sascha Montag und Autor Jan Rübel

Wenn aus Wolken Granaten fallen, ist Überleben Glückssache. Aber nicht nur. Ein Märchen 2.0.

Stadtbauern Sao Paulo

Reportage

Die Großstadtbauern

Erschienen in "ENORM" /09/2012 und "FAS"/ 11/2012

In den Favelas von São Paulo werden ungenutzte Grundstücke zu Gemüsegärten umfunktioniert. Für viele verarmte Rentner und Arbeitslose die einzige Chance auf ein regelmäßiges Einkommen.

Drogenentzug im Dschungel Thailands

Reportage

Drogenentzug im Dschungel

Erschienen in "Playboy", 06/2012 und "DATUM", 07/2012

Kalter Entzug im Tropenwald: In das berüchtigte Thai-Kloster Thamkrabok treibt Drogenaussteiger die Hoffnung. Doch es erwartet sie die Hölle. Die meisten bleiben trotzdem dort, weil es für sie die letzte Chance ist.

Spreewälder Kahnpostbotin

Porträt

Königin im Kahn - Die Spreewälder Kahnpostbotin

Erschienen in "Die Zeit", 07/2012

Andrea Bunar hat starke Arme und starke Nerven. Beides braucht sie: Die Arme zum Rudern und die Nerven für die Touristen

Bremer Schulprojekt „Babybedenkzeit““

Reportage

Eltern auf Probe

Erschienen in "MENSCHEN.das magazin" /06/2011 und "FOCUS Schule"/ 04/2012

Im Bremer Schulprojekt „Babybedenkzeit“ lernen Jugendliche, was es bedeutet, Eltern zu sein – und zwar mit Hilfe eines sogenannten Babysimulators, der schreit, gefüttert und gewickelt werden muss. Ein Lehrstück über Schlaflosigkeit, nervenaufreibende Verantwortung und große Gefühle …