Zeitenspiegel Reportagen

Mut-Magazin erhält BIGSAS-Award

2019/10/16

Das 2018 veröffentlichte Mut-Magazin „Afrika anders – Reportagen aus einem unterschätzten Kontinent“ wird beim BIGSAS Journalist Award der Universität Bayreuth mit einem Sonderpreis für „exzellenten Journalismus über Afrika“ ausgezeichnet.

alt text

Mehr »

Arte-Doku: Rückkehr nach Masuren

2019/10/16

Mehr als 70 Jahre nach ihrer traumatischen Flucht aus dem damaligen Ostpreußen begibt sich die 83-jährige Rita Stormer erstmals auf eine Reise zurück in ihre alte Heimat im heutigen Polen. Begleitet wird sie von ihrem Sohn Carsten, Zeitenspiegel-Reporter und Autor dieser Arte-Dokumentation, die auch ein Stück deutsche Geschichte ist.

alt text

Mehr »

Freiheit in vollen Zügen - Fotoausstellung

2019/10/14

In der Galerie der Stadt Fellbach wird am 7. November die Ausstellung zu 30 Jahren Mauerfall von Fotograf Christoph Püschner eröffnet.

alt text

Mehr »

Journalistenschule wird zum Radio

2019/10/13

Die Journalistenschule Studio-école Mozaik in Abidjan, Elfenbeinküste, bekommt eine Antenne und kann in Zukunft auf Sendung gehen.

alt text

Mehr »

Faszination Äthiopien - Fotoausstellung

2019/07/18

In Räumen der Michael Horbach Stiftung wurde die Fotoausstellung der Stiftung Menschen für Menschen eröffnet.

alt text

Mehr »

Zeitenspiegel-Reportageschule: VHS Reutlingen kündigt Zusammenarbeit

2019/06/23

Seit dem Start der Zeitenspiegel-Reportageschule Reutlingen im Jahr 2005 ist die Weinstädter Reportergemeinschaft Zeitenspiegel Reportagen für deren journalistischen Lehrbetrieb verantwortlich. Jetzt hat die Volkshochschule (VHS) Reutlingen, Mitgründerin und Trägerin der Reportageschule, den Dienstleistungsvertrag zum 30. September 2019 gekündigt. Am Freitag erhielt Zeitenspiegel Reportagen die schriftliche Kündigung. Gründe nannte VHS-Geschäftsführer Dr. Ulrich Bausch in seinem Schreiben nicht.

Mehr »

Erdmann Wingert erzählt

2019/06/17

Sowas hat kürzlich Zeitenspiegel-Autor Erdmann Wingert über sich gelesen: “Seine erste Chefredakteurin war Ulrike Meinhof. Dann folgte Rudolf Augstein. Henri Nannens ‘Stern’ wurde schließlich zu seiner Zeitschrift, die er bis heute in Hassliebe begleitet. Erdmann Wingert war als Journalist eine Edelfeder. Einer, der das Schreiben bis heute nicht lassen kann und im “Stern” über seine Nahtod-Erfahrung schrieb.” Abgesehen davon, dass Erdmann nicht “war”, sondern “ist”: Klar, dass so einer viel erlebt hat. Erdmann hat es zusammengesammelt - und erzählt über sein Leben, im Radio. Der Beitrag ist abrufbar unter Erlebte Geschichten. Viel Spaß beim Reinhören!

Mehr »

Suhareka Gedenkfeier 01

Schweigen für die Freunde

2019/06/13

Vor 20 Jahren, am 13. Juni 1999, wurden der Reporter Gabriel Grüner, der Fotograf Volker Krämer und der Übersetzer Senol Alit am Dulje-Pass im Kosovo ermordet. Mit einer Gedenkfeier erinnerte die Stadt Suhareka heute in der ehemaligen Kriegsregion an das Reporterteam.

Mehr »

Verleihung des Hansel-Mieth-Preises 2019

2019/05/07

Die diesjährige Hansel-Mieth-Preisverleihung stand im Zeichen des Gedenkens an Kim Wall, Preisträgerin aus dem Jahr 2016, die ihre Leidenschaft als Reporterin mit ihrem Leben bezahlte.

Mehr »

Wie nah an einem AfD-Politiker ist zu nah?

2019/05/06

Das Porträt des AfD-Rechtsaußen Markus Frohnmaier von Zeitenspiegel-Autor Raphael Thelen setzte eine Grundsatzdiskussion über den richtigen journalistischen Umgang mit den Feinden der Demokratie in Gang.

Mehr »