Zeitenspiegel Reportagen

Sascha Montag

Sascha Montag

Contact

phone: +49 152 09833360

Berlin

Social issues, portraits

+
Vita:

Born in 1975 in Halle an der Saale. Heavily traveled. Trained as a social worker and worked in several youth projects in Berlin. Learned photography on his own. Began contributing photos to dpa in 2002, to Zeitenspiegel in latei 2008.

ru_Graz_teaser

Feature

Gemma ham!

Erschienen als Multimedia-Reportage in "DER SPIEGEL" Ausgabe 14/2019

Von Fotograf Sascha Montag und Autorin Rike Uhlenkamp

Viele Ob­dach­lo­se ster­ben, wie sie ge­lebt ha­ben: Al­lein und ohne Dach über dem Kopf. Aus Angst vor star­ren Re­geln und Vor­ur­tei­len scheu­en sie den Weg in Kran­ken­häu­ser und Pfle­ge­hei­me. In Graz kön­nen sie in Eu­ro­pas ein­zi­gem Hos­piz spe­zi­ell für Ob­dach­lo­se bis zu­letzt so le­ben, wie sie möch­ten: link zur Reportage

    sm_Tom_Teaser

    Feature

    Ein verwundetes Leben

    Erschienen in "stern", 4/2019

    Von Fotograf Sascha Montag und Autor Jan Rübel

    Als Kleinkind wurde Tom schwer misshandelt und missbraucht. Vor elf Jahren besuchte der stern ihn bei seiner Pflegefamilie und traf auf einen tief traumatisierten Jungen. Nun ist Tom 23. Wie geht es ihm heute?

    Zum Artikel geht es hier

      Feature

      Die Lastfrauen von Melilla

      Erschienen in "Enorm", 07/2015

      Ein Schandfleck am Bollwerk Europa, den keiner sehen will: Aus der spanischen Exklave Melilla gelangen täglich Tonnen von Billiggütern nach Afrika, deklariert als «Handgepäck». Ein Millionengeschäft auf dem Rücken von Frauen, die sich als menschliche Lastesel verdingen.

      Feature

      Children of men

      Appeared in Eltern/Family, 1/2015

      Von Fotograf Sascha Montag und Autor Jan Rübel

      When violent conflicts pits parents against their children, they hurry to the rescue: Berlin’s “Child Emergency Service” works around the clock. That’s the idea, anyway. Chronicle of a night shift.

      Feature

      Behind bars

      Erschienen in "NIDO", 11.2014

      Kampiringisa detention center in Uganda houses hundreds of children with criminal records, most “guilty” of stealing food after being abandoned by their parents, some as young as two years old.

      Feature

      Night school in India

      Appeared in "Ubuntu" 11/2013 and "Magazin Schule" /12/2013

      Many Indian children spend their days at work. At night, they learn the three Rs at “Night Schools.” A visit with hardworking Rajasthani girl named Saroj.