Zeitenspiegel Reportagen

Obdachlosenhospiz Graz

„Länger als neun Monate blieb keiner“

erschienen in Wienerin 12.2019

von Autorin Rike Uhlenkamp und Fotograf Sascha Montag

LETZTES ZUHAUSE. Wenn Obdachlose sterben, sind sie oft allein. Im europaweit ersten Obdachlosenhospiz werden sie auf ihrem letzten Weg begleitet. Statt anonym auf der Straße oder in Notschlafstellen sterben sie hier in Geborgenheit.