Zeitenspiegel Reportagen

Christoph Püschner

Christoph Püschner

Kontakt

Tel: +49 (0) 71 51-96 46 0

Stuttgart

Krisenberichterstattung, Soziales

+
Vita:

Jahrgang 1958. Nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann Studium an der FH für Fotodesign in Bielefeld. Seit 1989 Reportagen mit den Schwerpunkten Politik, Soziales und Reise in den Ländern Osteuropas und des Nahen Ostens, überwiegend für Stern, Spiegel, Focus und Life Magazine. Seit 1999 Mitglied bei Zeitenspiegel.

Stuttgart 21

Reportage

Oben bleiben - Protest gegen „Stuttgart 21“

Was im Winter dieses Jahres verhalten begann, hat sich in wöchentlicher Beharrlichkeit mit Kundgebungen, Blockaden und Mahnwachen zu einem unübersehbaren Bürgerprotest ausgeweitet: Der Widerstand gegen das Projekt “Stuttgart 21”. Generationsübergreifend gehen zehntausende Menschen auf die Straße, in einer Art Balance aus Renitenz und Pflichtbewusstsein. Viele von ihnen haben noch nie demonstriert. Und samstags erledigen sie in gewissenhafter Pünktlichkeit weiterhin ihre Kehrwoche.

amerikanische Truppen in Afghanistan

Reportage

Sterben für den Frieden

Appeared in "Focus" no. 38/2009

Der Journalist Carsten Stormer und der Fotograf Christoph Püschner waren mit den Amerikanern in „Obamas Krieg“: Die Soldaten sollen ein seit Jahren umkämpftes Land befrieden. Noch nie haben die USA in Afghanistan so viele Männer verloren wie im August.

deutsche Soldaten in Afghanistan

Reportage

Unser Krieg am Hindukusch

Veröffentlicht in "Playboy", 01/2011

Der Feind mal mit Steinzeitmethoden und mal mit High-Tech-Waffen. Deutsche Soldaten kämpfen in Afghanistan an vorderster Front. Seit bald 10 Jahren. Schon mehr als 44 Soldaten verloren dabei ihr Leben. Der Journalist Carsten Stormer und der Fotograf Christoph Püschner waren zusammen mit der 2. Kompanie des Fallschirmjägerbataillon 313 auf dem vorgeschobenen Posten „Chahar Dara“.