Zeitenspiegel Reportagen

Jan Rübel

Jan Rübel

Kontakt

Tel: +49 (0) 71 51-96 46 0

Autor / Berlin

Porträts, Sozialreportagen: Politik in Deutschland und im Nahen Osten

+
Vita:

Geb. 1970, aus Aurich/Ostfriesland. Studierte Islamwissenschaft und Nahostgeschichte in Hamburg, Beirut und Tel Aviv. Arbeitete als Länderreferent beim Nah- und Mittelost-Verein in Hamburg, volontierte bei der Journalistenschule Axel Springer und schrieb zwei Jahre lang als Politikredakteur bei „Die Welt“. Anfang 2005 Wechsel zur „Welt am Sonntag“, zweieinhalb Jahre Parlamentskorrespondent zu CDU, CSU und FDP. Im Mai 2007 Mitglied einer Entwicklungsredaktion der Axel Springer AG, seit Januar 2008 nun bei Zeitenspiegel, mittlerweile als Partner, und politischer Kommentator bei “Yahoo”.

Auszeichnungen:

2011 Theodor-Wolff-Preis
2013 Journalistenpreis Weltbevölkerung, Erster Preis
2014 ERM-Medienpreis, Dritter Preis
2015 Karl-Kübel-Medienpreis
2016 Deutscher Sozialpreis
2017 BIGSAS Journalistenpreis
2020 Preis der Kindernothilfe
2021 Alternativer Medienpreis
2021 Friedrich und Isabel Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalismus

Ein Schild vor einem Baum

Reportage

Wo Klimaschutz kein Picknick ist

Erschienen in "stern", Ausgabe 39/2021

Der Aktivist will raus aus der Braunkohle. Die Kumpel leben davon. Eine schwierige Annäherung in der Lausitz. Den Beitrag finden Sie hier.

JR_nette-Familie_teaser

Reportage

Eine schrecklich nette Familie

Erschienen in "Publik-Forum", Juli 2021

Wie wächst man in der AfD? Unser Autor hat sechs Jahre lang vier junge Aktivisten begleitet. Er stieß zuerst auf Chaos, dann auf Rechtskurs und schließlich wieder Chaos: Wie die Junge Alternative begann und was aus ihren Kadern geworden ist – eine Chronik der Jugendorganisation der AfD in sechs Akten.

jr_Kurfuerstendamm_

Reportage

Beim vergessenen Geburtstag

Erschienen in "Berliner Zeitung", 12.05.2021

Der Kurfürstendamm wurde 135 Jahre alt. War was? Ein Geburtstagsspaziergang auf dem Boulevard der Pandemie.

jr_werkstatt

Reportage

In nächster Nähe, so fern

Erschienen in der "Frankfurter Rundschau", 17. Oktober 2020. Foto: Andi Weiland

Werkstätten für Menschen mit Behinderung bilden einen unsichtbaren Massenmarkt in Deutschland. Der Komplex beschäftigt 300.000 von ihnen. Über eine Parallelwelt, die kaum jemand kennt.

UR_GönnerFoto

Reportage

Große Politik im Kleinen

Erschienen in "MUT - Magazin für Lösungen", Oktober 2020

Von Fotograf Uli Reinhardt und Autor Jan Rübel

Von Fridays for Future in den Gemeinderat: Thomas Gönner will das Klima retten. Protokoll eines politischen Einstiegs.

jr_maske_teaser_

Reportage

Von Zäunen und Kaninchen

Erschienen in "Berliner Zeitung", 19.08.2020

Eine Kleinstadt wehrt sich gegen das ausufernde Berlin, stand in der Zeitung. Es klang nach hochgezogenen Gartenzäunen. Also machte ich mich auf den Weg.